Veranstaltungsarchiv

  • (07.10.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr)

    Vortrag, 7. Oktober 2020, Hauptbücherei Wien


    Eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Politische Erwachsenenbildung im Jahr der Jubiläen“ der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit dem Depot und der Hauptbücherei Wien.

    Das Bundes-Verfassungsgesetz 1920 (i. d. F. von 1929) stellt eine von vielen Kontinuitäten zwischen der Ersten und der Zweiten Republik Österreichs dar. In den Jahrzehnten nach 1945 wurden aber vor allem die Differenzen zwischen den beiden Republiken betont. Weltanschauliche Polarisierung, ökonomische Krisen, Gewalt und politischer Konflikt standen gegen Wohlstand, Stabilität und sozialpartnerschaftlichen Konsens.

    Die Erste Republik erscheint zum Teil auch heute noch als Negativfolie der vermeintlichen Erfolgsgeschichte der Zweiten Republik, die ihre Stärke ja gerade daraus bezog, aus den Fehlern und dem Scheitern ihrer Vorgängerin gelernt zu haben. Damit waren weitreichende vergangenheitspolitische Konsequenzen verbunden, die von der Idealisierung der Monarchie über die Ausblendung der demokratischen und sozialen Aufbauleistungen nach 1918 bis hin zur Hochstilisierung der Zweiten Republik zur „Insel der Seligen“ reichen. Eine kritische Differenzierung scheint geboten.

    Dr. Günther Sandner, Research Fellow am Institut Wiener Kreis, Lehrbeauftragter an der Universität Wien und an der Sozialakademie der Arbeiterkammer Wien.

    Moderation:
    Sonja Luksik, MA: Politikwissenschafterin, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

    Veranstaltungsort:
    Hauptbücherei Wien
    Urban Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

    Bitte beachten Sie die Corona-Schutzmaßnahmen für Veranstaltungen in der Hauptbücherei Wien: buechereien.wien.gv.at

    Freier Eintritt.

    Weitere Informationen:
    Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
    Mayerhofgasse 6/3, 1040 Wien
    T 01 504 68 58
    gesellschaft@politischebildung.at

     

  • (02.10.2020, 09:00 bis 17:00 Uhr)

    2. Oktober 2020, online

     

    Eintägiger Workshop der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB)


    Workshopleitung:

    Holger-Michael Arndt, Studium der Rechts- und Verwaltungswissenschaften in Deutschland und Polen. Rechtsanwalt, Geschäftsführer der CIVIC GmbH - Institut für internationale Bildung. Dozent u. a. für Europapolitik und -recht in mehreren europäischen Staaten. Autor zahlreicher Publikationen. Externer Trainer der ÖGPB.

    Dr. Dionisi Nikolov, Studium der Slawistik und Volkswirtschaftslehre. Lektor, Trainer, Planspielleiter und Moderator im Themenbereich der EU-Politik, Zivilgesellschaft und Förderung demokratischer Prozesse. Seit 2015 bei CIVIC GmbH, Projektkoordinator Österreich (www.civic-institute.eu). Externer Trainer der ÖGPB.

    Zielgruppen:
    Erwachsenenbildner*innen, Trainer*innen, Multiplikator*innen

    Aufgrund der derzeitigen Situation wird der Workshop online angeboten. Als Webinar-Tool kommt Zoom (https://zoom.us/) zum Einsatz.

    Teilnahmegebühr: € 60,00

    Max. Teilnehmer*innenzahl: 25

    Anmeldung:
    Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
    T 01 504 68 58
    gesellschaft@politischebildung.at

  • (02.10.2020 bis 03.10.2020)

    2.-3. Oktober 2020, Workshop im Rahmen des Lehrgangs ALBA intensiv, Linz

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit B!LL – Institut für Bildungsentwicklung Linz im Rahmen des Lehrgangs ALBAintensiv

    Workshopleitung:
    Mag.a Rahel Baumgartner: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Sozialpädagogin, Kultur- und Sozialanthropologin
    Dr. Hakan Gürses: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Philosoph

    Termin:
    Fr., 2. Oktober 2020, 14.00 bis 21.00 Uhr
    Sa., 3. Oktober 2020, 9.00 bis 16.30 Uhr

    Weitere Informationen:
    B!LL Institut für Bildungsentwicklung Linz


  • (23.09.2020 bis 24.09.2020, 09:00 - 17:00 Uhr)

    23.-24. September 2020, URANIA, Graz
    ABGESAGT!

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit der Österreichischen URANIA für Steiermark


    Workshopleitung:
    Sonja Luksik, MA: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Politikwissenschafterin, Trainerin
    Dr. Hakan Gürses: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Philosoph, Trainer

    Zielgruppe:
    Erwachsenenbildner*innen, Trainer*innen, Mitarbeiter*innen von NGOs

    Ort:
    URANIA
    Burggasse 4, 8010 Graz

    Teilnahmegebühr: Euro 60,-

    Max. Teilnehmer*innenzahl: 20

    Anmeldung :
    URANIA
    T 0316 82 56 88-0
    urania@urania.at
    Online-Anmeldung

    Der Workshop ist mit 1,0 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert.
    Weiterbildungsakademie Österreich

     

  • (17.09.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr)

    17. September 2020, online

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) und des Bildungsnetzwerks Steiermark in Kooperation mit dem Lesezentrum Steiermark und Musis

    Das Quartett:

    Univ. Doz. Dr. Hannes Galter (Vorstandsvorsitzender Bildungsnetzwerk Steiermark) – Slavoj Žižek: Pandemic! Covid-19 shakes the world. Polity Press: Cambridge, UK 2020

    Prof. in Dipl.Päd. in Michaela Reitbauer, MA (Obfrau Lesezentrum Steiermark) –
    Labor Arbeitsgemeinschaft: Ich so du so. Alles super normal. Beltz & Gelberg: Weinheim 2019

    Dr.in Kathrin Karloff, Pädagogische Leiterin Bildungsforum Mariatrost der Diözese Graz Seckau – Paul Auster: Im Land der letzten Dinge. Rowohlt 1989

    Dr. Hakan Gürses (Moderation / wiss. Leiter Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung) –
    Pierre Rosanvallon: Die gute Regierung. Suhrkamp: Berlin 2018

    Ein Handout mit den wichtigsten Daten zu den vier vorgestellten Büchern begleitet die Veranstaltung.

    Termin:
    Do., 17. September 2020, 18.00 bis 20.00 Uhr

    Information und Anmeldung:
    Bildungsnetzwerk Steiermark
    T 0316 821373
    bildungsnetzwerk@eb-stmk.at

    Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation findet die Veranstaltung online via Zoom statt. Der Link zur Veranstaltung und das Handout wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung zugeschickt.

    Die Teilnahme am politisch-literarischen Quartett ist kostenlos, die Veranstaltung (nur die Buchpräsentationen) wird videoaufgezeichnet. 

  • (08.07.2020 bis 10.07.2020, 09:00 - 15:30 Uhr)

    8.-10. Juli 2020, online
    ABGESAGT!

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)

    Workshopleitung:
    Sonja Luksik, MA: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Politikwissenschafterin, Trainerin
    Dr. Hakan Gürses: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Philosoph, Trainer

    Zielgruppe:
    Erwachsenenbildner*innen, Trainer*innen, Multiplikator*innen

    Termin:
    Mi., 8. Juli 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr
    Do., 9. Juli 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr
    Fr., 10. Juli 2020, 9.00 bis 15.30 Uhr

    Der Workshop wird online angeboten. Als Webinar-Tool kommt unter anderem Zoom (https://zoom.us/) zum Einsatz. Weitere technische Anforderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr: Euro 60,-
    Die COVID-19-Pandemie führte bei vielen Trainer*innen und Erwachsenenbildner*innen zu finanziellen Einbußen. Wir bieten daher den Teilnehmer*innen unserer Trainings bis auf Weiteres folgende Optionen an: 
    a) Teilnahmegebühr vor der Veranstaltung zu bezahlen; b)  Teilnahmegebühr zu einer späteren Zeit zu bezahlen; c) ohne Teilnahmegebühr teilnehmen.
    Wir bitten Sie, sich nach Selbsteinschätzung für eine Option zu entscheiden – und bitte dabei zu bedenken, dass die ÖGPB ihre Bildungsangebote zum Teil über Teilnahmegebühren finanzieren muss.

    Max. Teilnehmer*innenzahl:
    20

    Anmeldung (bis 3. Juli 2020):
    Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)
    T 06137 6621-0

    Der Workshop ist mit 1,5 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert.
    Weiterbildungsakademie Österreich

     

  • (26.05.2020, 14:00 bis 16:00 Uhr)

    26. Mai 2020, Webinar

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit dem Büchereiverband Österreichs (BVÖ) und dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)

    Das Quartett:

    Sigrid Steininger (Historikerin; im österreichischen Bildungsministerium für schulische politische Bildung zuständig) – Brigitte Jünger: Der Mantel, 2019

    Gerd Valchars (Politikwissenschafter; Universität Wien) – Stefen Levitsky/Daniel Ziblatt: Wie Demokratien sterben, 2018

    Lara Möller (Politikwissenschafterin; Universitätsassistentin Universität Wien, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Demokratiezentrum Wien) – Laura Wiesböck: In besserer Gesellschaft, 2018

    Hakan Gürses (Moderation / Philosoph, wiss. Leiter der ÖGPB) – John Lanchester: Die Mauer, 2019

    Zielgruppe:
    Bibliothekar*innen, in der (politischen) Erwachsenenbildung tätige Personen, Interessierte

    Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen wird die Veranstaltung online angeboten. Als Webinar-Tool kommt Zoom (https://zoom.us/) zum Einsatz. Den Zoom-Link erhalten Sie nach Ablauf der Anmeldefrist per Mail.

    Keine Teilnahmegebühr.

    Anmeldung (bis 22. Mai 2020): 
    Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)
    T +43 6137 6621 - 119

  • (07.05.2020 bis 08.05.2020)

    7.-8. Mai 2020, Webinar
    Refresher für Absolvent*innen des Argumentationstrainings gegen Stammtischparolen

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit dem Verband Österreichischer Volkshochschulen (VÖV)

    Die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung bietet für alle Trainer*innen des "Argumentationstrainings gegen Stammtischparolen" einen vertiefenden Train-the-Trainer-Workshop an. Gemeinsam mit Klaus-Peter Hufer werden Einsatzmöglichkeiten diskutiert und praxisrelevante Erfahrungen ausgetauscht. Zugleich wird an der Weiterentwicklung der Methode gearbeitet.

    Referent:
    Dr. Klaus-Peter Hufer, Politologe, apl. Professor für politische Erwachsenenbildung an der Universität Duisburg-Essen, hat das  „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“ entwickelt. 

    Moderation:
    Team der ÖGPB

    Zielgruppe:
    Trainer*innen und Absolvent*innen des Argumentationstrainings gegen Stammtischparolen

    Termin:
    Do., 7. Mai 2020, 9.00 bis 16.30 Uhr
    Fr., 8. Mai 2020, 9.00 bis 12.30 Uhr

    Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen wird der Workshop online angeboten. Die technischen Anforderungen des Webinars werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr: Euro 60,-

    Die aktuellen Ausnahmeverordnungen und die damit einhergehenden Beschränkungen führen bei vielen Trainer*innen und Erwachsenenbildner*innen zu finanziellen Einbußen.

    Wir bieten daher den Teilnehmer*innen unserer Trainings bis auf Weiteres folgende Optionen an: 

    a) Teilnahmegebühr vor der Veranstaltung zu bezahlen; b)  Teilnahmegebühr zu einer späteren Zeit zu bezahlen; c) ohne Teilnahmegebühr teilnehmen.

    Wir bitten Sie, sich nach Selbsteinschätzung für eine Option zu entscheiden – und bitte dabei zu bedenken, dass die ÖGPB ihre Bildungsangebote zum Teil über Teilnahmegebühren finanzieren muss.


    Max. Teilnehmer*innenzahl: 25

    Anmeldung:
    Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
    gesellschaft@politischebildung.at

     

  • (27.04.2020 bis 28.04.2020, 09:00 - 15:30 Uhr)

    27.-28. April 2020, Webinar

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit dem wienXtra – institut für freizeitpädagogik (wienXtra – ifp)

    Workshopleitung:
    Mag. Helmut Peissl, Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt; Leitung von Studien zum nichtkommerziellen Rundfunk in Österreich und Europa mit Schwerpunkt auf Medien und Mehrsprachigkeit, Lebensbegleitendes Lernen und Public Value, leitet seit 2010 das Community Medien Institut COMMIT (www.commit.at)
    externer Trainer der ÖGPB
    Mag. Simon Olipitz, studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien, betreut die Redaktion des Campus & Cityradio an der FH St. Pölten und leitet Radioworkshops für unterschiedliche Zielgruppen. Seit 2017 Mitarbeiter von COMMIT
    externer Trainer der ÖGPB

    Zielgruppe:
    Erwachsenenbildner*innen, Trainer*innen, Multiplikator*innen

    Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen wird der Workshop online angeboten. Als Webinar-Tool kommt Zoom (https://zoom.us/) zum Einsatz. Weitere technische Anforderungen sowie die genauen Uhrzeiten des Webinars werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr: Euro 40,-

    Max. Teilnehmer*innenzahl: 18

    Anmeldung:
    wienXtra – institut für freizeitpädagogik

    Der Workshop ist mit 1,0 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert.
    Weiterbildungsakademie Österreich

     

  • (27.04.2020 bis 29.04.2020)

    27.-29. April 2020, Webinar

     

    Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit der VHS Hietzing

    Workshopleitung:
    Sonja Luksik, MA: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Politikwissenschafterin, Trainerin
    Dr. Hakan Gürses: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung, Philosoph, Trainer

    Zielgruppe:
    Erwachsenenbildner*innen, Trainer*innen, Multiplikator*innen

    Termin:
    Mo., 27. April 2020,
    Di., 28. April 2020 und
    Mi., 29. April 2020

    Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen wird der Workshop online angeboten. Als Webinar-Tool kommt unter anderem Zoom (https://zoom.us/) zum Einsatz. Weitere technische Anforderungen sowie die genauen Uhrzeiten des Webinars werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr:
    Euro 60,-

    Die aktuellen Ausnahmeverordnungen und die damit einhergehenden Beschränkungen führen bei vielen Trainer*innen und Erwachsenenbildner*innen zu finanziellen Einbußen.

    Wir bieten daher den Teilnehmer*innen unserer Trainings bis auf Weiteres folgende Optionen an: 

    a) Teilnahmegebühr vor der Veranstaltung zu bezahlen; b)  Teilnahmegebühr zu einer späteren Zeit zu bezahlen; c) ohne Teilnahmegebühr teilnehmen.

    Wir bitten Sie, sich nach Selbsteinschätzung für eine Option zu entscheiden – und bitte dabei zu bedenken, dass die ÖGPB ihre Bildungsangebote zum Teil über Teilnahmegebühren finanzieren muss.


    Max. Teilnehmer*innenzahl:
    16

    Anmeldung:
    VHS Hietzing
    hietzing@vhs.at

    Der Workshop ist mit 1,5 ECTS im Rahmen der wba akkreditiert.
    Weiterbildungsakademie Österreich

     

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.